Alexander von Heydebreck

R e c h t s a n w a l t s k a n z l e i

Meine Beratungsphilosophie


Ich verstehe mich als Rechtsanwalt in erster Linie als Ihr Dienstleister. Ich nehme mir daher die notwendige Zeit, um Ihnen aufmerksam zuzuhören und um auf Ihre Bedürfnisse und rechtlichen Interessen einzugehen – auch in „haarigen“ Angelegenheiten und bei unangenehmen Fragestellungen. Die Ermittlung und Zusammenstellung des Sachverhalts ist der wichtigste Ausgangspunkt, weil der Erblasser seine Erben oft nicht angemessen eingebunden hat bzw. Erben von Behörden und Institutionen grundsätzlich wie Außenstehende behandelt werden.

Hier kann ich besonders bei der Zusammenarbeit mit Kreditinstituten auf eine jahrelange Erfahrung zurückgreifen. So werde ich mit Ihnen gemeinsam und systematisch im Einzelnen erarbeiten, was schon passiert ist oder noch passieren muss.

In Ihrem Interesse versuche ich stets, den Gang zu den Gerichten zu vermeiden. Sollte es dennoch hierzu kommen, kann ich auf ein großes Netzwerk entsprechender Berufskollegen zurückgreifen.

Aktuelle Vorträge und Dozententätigkeit


VERSCHOBEN WEGEN CORONA IN DEN SEPTEMBER:
"Fragestunde: Die Stiftung als Erbe" (Stiftungsfachtagung Deutscher Sparkassen- und Giroverband)
18.03.2020 im Sparkassenhaus, Charlottenstraße 47, 10117 Berlin - NUR INTERN IM VERBAND

Kompaktstudium Testamentsvollstreckung 27. Jahrgang - Vorträge "Geschäftsmodell Testamentsvollstreckung" und "Der digitale Nachlass" (EBS Executive School, Oestrich-Winkel)
25.06.2020 in der EBS Finanzakademie, Hauptstraße 31, 65375 Oestrich-Winkel - ANMELDUNG ÜBER EBS MÖGLICH

Kompaktstudium Testamentsvollstreckung 28. Jahrgang - Vorträge "Geschäftsmodell Testamentsvollstreckung" und "Der digitale Nachlass" (EBS Executive School, Oestrich-Winkel)
26.11.2020 in der EBS Finanzakademie, Hauptstraße 31, 65375 Oestrich-Winkel - ANMELDUNG ÜBER EBS MÖGLICH

Über mich


verheiratet, 3 Kinder
1969
geboren in Hamburg
1991-1998
Studium der Rechtswissenschaften in Göttingen, Kiel und Hamburg
1999
Zweites Staatsexamen
1999-2007
Unternehmensjurist bei einer großen deutschen Bank, Hamburg/Hannover
seit 2001
Zulassung zur Rechtsanwaltschaft
seit 2002
Dozententätigkeit, u.a. European Business School
2007-2019
Syndikusanwalt bei einer großen Sparkasse, Hamburg
Seit 2019 (2001)
Rechtsanwaltskanzlei (Selbstständigkeit)

Ehrenamtliche Stiftungsarbeit/Ehrenamt


Kurt Einfeldt und Irmgard Schum geb. Einfeldt – Stiftung
mit Sitz in der Freien und Hansestadt Hamburg (Vorstand und Kassenwart)

Hans und Elisabeth Böge Stiftung
Treuhandstiftung unter dem Dach der Haspa Hamburg Stiftung (Vorstand)

von Heydebreck'scher Familienverband e.V.
(Schatzmeister)


Sie wünschen rechtliche Beratung zum Thema Erbrecht?
Kontaktieren Sie mich zur Terminabsprache unter
(04105) 77 08 05 1